Alles über Hallux Valgus

Kinderfüße in der HandBis vor kurzem hatte ich selbst mit Beschwerden und Problemen des Hallux Valgus zu tun. Ich bin 44 Jahre alt, männlich und mein Körpergewicht bezeichne ich einmal als normal. Bei einer Körpergröße von 174 cm wiege ich 78 Kilo. Der Hallux Zeh war mir schon seit meiner Kindheit ein Begriff, denn auch meine Vorfahren hatten diese Probleme. Mein Großvater hatte einen ausgeprägten Hammer-Zeh, so sagte man damals und auch er hatte Beschwerden. Ich habe nach einer Zeit des Leidens mit Schmerzen und nach einer eingehenden Recherche die Notbremse gezogen und mich operieren lassen. Ich möchte Sie einmal genau über die einzelnen Schritte meiner Entscheidung informieren und dazu Sie auch über den Hallux Valgus in Kenntnis setzen. Sie haben vielleicht auch ähnliche Beschwerden und vorab, ich kann Ihnen nur raten, einen Arzt zu konsultieren und nicht zu lange zu warten. Bei mir war der große Zeh am rechten Fuß betroffen und auch mein linker Fuß wird wohl demnächst auch intensiv behandelt.

Die Erklärung was ein Hallux Valgus ist und was die Krallen-Zehe damit zu tun hat

In meiner Recherche bin ich auf viele Leiden dieser Art gestoßen. Beim Hallux Valgus laut http://www.e2med.com/hallux-valgus/ handelt es sich um eine meist unbemerkte Fehlstellung des Knochen-Gelenk. Diese beginnt  am Schaftansatz des großen Zeh und gerade zum Beginn hin, wird diese Fehlstellung nicht ernst genommen. Diese Fehlstellung kann sowohl nur an einem Gelenk auftreten und sogar an beiden Gelenken der Fuß-Knochen. In der Fachsprache der Mediziner handelt es sich genau genommen um das Großzehen-Grundgelenk. Ich selbst habe am Anfang diese Art der Fehlstellung nicht bemerkt und wenn Sie selbst genau einmal nachsehen, dann werden Sie wissen wovon ich rede! Das wichtige Element dieser Gelenk Fehlbildung entsteht über zu enge Schuhe, oder etwa einen vorhandenen Senk- Spreitzfuß. Zudem müssen Sie unterscheiden, denn etwa der Hallux Rigidus wird manchmal mit dem Hallux Valgus verwechselt und in der Diagnostik gleich gesetzt. Diese beiden Fehlstellungen unterscheiden sich aber auch bei den Methoden der Behandlung. Sie wissen nun genau um was es geht und Sie sind vielleicht auch schon betroffen und haben es bis jetzt noch nicht bemerkt. Vielleicht haben Sie es auch noch nicht ernst genommen, da die Beschwerden nicht massiv sind und nach Ihrer Ansicht Alles in Ordnung ist.

Spezialisierte Betrachtung bei einem angeborenen Hallux Valgus

Wie ich schon erwähnte haben meine Vorfahren auch unter diesen Beschwerden gelitten, jedoch nie ernsthaft eine OP in Erwägung gezogen. Der Fachbegriff für die vererbte Fehlstellung des Grundgelenk lautet „Articulatio metatarsophalangea“ und ist die Ursache für eine gestörte Mechanik des Fußgelenk. Es ist eine genetische Abweichung dieses Knochen und vielleicht haben auch Sie Vorfahren, die einen solchen Großzeh haben oder hatten. Dann besteht die Gefahr, dass auch Sie dies bekommen können und wie gesagt, je früher Sie Gegenmaßnahmen ergreifen, desto wirksamer sind die Aussichten einer Behandlung.

Manuelle Behandlung und eigene Erfahrungen

Ich hatte seit geraumer Zeit Beschwerden mit diesem Gelenk am rechten Fuß. Es wurde immer dicker und der Zeh zeigte langsam in Richtung Mittelfuß und kleiner Zeh. Damals habe ich diese Beschwerden nicht ernst genug genommen und wenn es zu schmerzen begann, dann habe ich einfach weiche und weite Schuhe angezogen. Je stärker die Schmerzen wurden, desto mehr habe ich mich ernsthaft mit den Ursachen und den klassischen Methoden einer Behandlung befasst. Zunächst bin ich in die Apotheke gegangen und habe mir ein Schmerz-Gel besorgt. Der Apotheker hat mir damals auch zu einem Besuch beim Orthopäden geraten und ich habe das ausgeschlagen. Ebenfalls hat er mir auch eine Schiene empfohlen, die ich dann auch später genutzt habe. Jedoch ohne Erfolg, denn im Ergebnis ist der Zustand noch schlechter geworden und heute weiß ich, dass ich schon früher einen Spezialisten gebraucht hätte. Vererblich heißt in diesem Fall auch unausweichlich und das hätte mir einen langen Weg erspart.

Klassische manuelle Behandlung des Hallux Valgus

Damit sie einmal einen Überblick haben, ist diese Übersicht der klassischen Methoden zur frühen Anwendung bestimmten Mittel sinnvoll. Diese Methoden sind wirksam, führen aber insgesamt nicht immer zur Korrektur. Wie schon beschrieben, kann in bestimmten Fällen auch damit einer Verschlimmerung erzielt werden. Sicherer ist es sich dem Spezialisten beim Verdacht auf Hallux Valgus anzuvertrauen.

Manuelle Behandlungsmethoden:

  • Schiene zu externen Korrektur
  • Salben und Schmerzgels
  • Schmerztabletten
  • Einlagen zur Entlastung des Mittelfuß
  • Physiotherapie zur Stärkung der Muskulatur
  • Reizstrom-Behandlung

Letztendlich haben diese Maßnahmen, die ich auch ausprobiert habe, nicht zu dem gewünschten Erfolg geführt. Sie haben vielleicht auch schon manchmal den stechenden Schmerz verspürt und bei mir hat sich dies fast zu chronischen Schmerzen gesteigert. Erst jetzt nach meiner OP habe ich wirkliche Linderung und nachhaltig meine Beschwerden kuriert.

Ursachen des Hallux Valgus

Barfuss im RegenIch habe eingehend über die Zeit der Beschwerden im Internet recherchiert und mir erst einmal einen Überblick verschafft. Sie wird auch interessieren, welche Ursachen zu dieser Fehlstellung geführt haben und wie man wirkungsvoll mit dieser Fehlstellung und den Einschränkungen in der Biomechanik des Fußgelenk umgeht. Die Sehnen des Fußgelenk beim Hallux Valgus verlaufen nur noch lateral, dass ist schon die Abweichung und so wird der Zeh bei jeder Bewegung in die falsche Richtung bewegt. Da auch gleichzeitig eine Entzündung des Gelenk über diese Reizung entsteht, kommt es unweigerlich zur Fehlstellung und zur sogenannten Bildung eines Überbein. Das Gelenk tritt langsam sichtbar heraus und wird zum Höcker. Durch zu enge Schuhe und einen Druck auf diese Stellen, kommt es zur Entstehung von Schmerzen und der Fuß wird auch nicht mehr normal belastet. Der Arzt hat mir erklärt, dass diesem Vorgang immer ein Spreizfuß voraus geht und dieser dann auch mitwirkt, dass es zu dieser Fehlstellung kommt. Zudem wurde bei mir der Hallux Valgus begünstigt, da ich wohl immer zu kleine und zu enge Schuhe getragen habe. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass der Hallux Valgus bei mir erblich bedingt war und diese Entwicklung somit auch mit richtigen Schuhen und Einlagen nicht korrigierbar war. Sie sehen somit, manche Entwicklungen sind somit unausweichlich und Sie müssen dies halt nur beobachten. Eigentlich sind Frauen von dieser Fehlstellung mehr betroffen, so zumindest zeigen dies Statistiken und die Erfahrungen der Ärzte. Jedoch bei mir ist dieses Phänomen trotzdem aufgetreten und ich habe eine eindeutige Lösung gefunden.

Aussichten der konservativen Behandlung und eigene Erfahrungen

Da ich immer die Operation und die chirurgische Korrektur gescheut habe und mich wohl auch nicht eingehend informiert habe, ist es dazu gekommen, dass ich zunächst klassische Linderung gesucht habe. Ich habe weitere Schuhe getragen, weiche Schuhe getragen und nach einiger Zeit habe ich mir auch eine Schiene gekauft. Wie schon geschildert, diese Maßnahmen haben mir zwar Geld gekostet, aber letztlich keine wirklich nachhaltige Besserung gebracht.

Wirksame Behandlung des Hallux Valgus

Zunächst einmal kann ich vorab sagen, nur die Operation hat mir geholfen und es ist eine subjektive Entscheidung. Sie möchten nun wissen, was Sie als erstes tun sollen? Gehen Sie zu einem Spezialisten und lassen Sie sich beraten. Die Operation an sich birgt Risiken, die aber bei mir überwunden wurden und als Ergebnis einen schmerzfreien Fuß erzeugt haben. Sie sollten sich aber nur einem Spezialisten anvertrauen, denn hier in diesem Bereich sind die Knochen sehr feingliedrig und ein Spezialist ist versiert und kann wirklich helfen. Meine Beschwerden mit den Schmerzen waren einfach zu massiv, dass ich noch weiter warten konnte. Jedoch war die Fehlstellung noch nicht so weit fortgeschritten, dass auch der Mittelfußknochen korrigiert werden musste.

Hier einmal eine Übersicht der Risiken bei einer OP:

  • Narkose
  • Entzündungen
  • Verletzungen der Nervenbahnen

Vieles ist denkbar und ein gewisses Risiko bleibt immer. Jedoch hat mein Leben wieder eine neue Qualität nach der Operation erhalten. Die Schmerzen haben bei mir schon in gewisser Weise psychische Probleme erzeugt, denn teilweise litt ich unter Schlafstörungen, wegen der chronischen Schmerzen im Fuß. So kann ich Ihnen ein Fazit geben, damit Sie diese Risiken für sich abwägen können. Das Fazit lautet, die Operation hilft wirklich und ist einfacher wie gedacht.

Die Operation und die Beratung durch den Spezialisten

Hallux Valgus kann sehr schmerzhaft sein und diese Schmerzen haben mich animiert und motiviert, diese Operation wirklich vornehmen zu lassen. Zunächst habe ich im Internet recherchiert und in meiner Umgebung nach einem Spezialisten gesucht. Diese Suche war erfolgreich, denn es gibt viele Patienten die unter Hallux Valgus leiden und sich operieren lassen. Jede gute Orthopädische Klinik hat einen Spezialisten, der diese Operation gut ausführen kann.  Ich habe nach Rücksprache mit meinem Orthopäden auch so meinen Operateur gefunden, der über die nötige Routine verfügte. Zuerst wurden die Risiken besprochen und dann hat man mir die Heilungschancen erläutert. Ein Restrisiko bleibt bei jeder Operation und hier müssen Sie abwägen, was schlimmer ist. Die dauerhaften Schmerzen oder die Aussicht schmerzfrei und ohne Einschränkungen bei den Bewegungen weiter zu leben. Die eigentliche Operation ist schnell erklärt. Ich habe mich für eine örtliche Betäubung entschieden, denn das wirkt weniger massiv auf den Kreislauf. Das konnte ich deshalb, da meine angeborene Fehlstellung des Hallux Valgus, noch nicht so weit fortgeschritten war. Ich habe lediglich drei Tage in der Klinik zugebracht und den Eingriff gut überstanden. Der Zeh und das Gelenk wurde verbunden und geschient. Am Anfang hatte ich noch Schmerzen, die aber nach 10 Tagen völlig weg gegangen sind. Nach etwa einer Zeitspanne von 6 Wochen, mit Physiotherapie und Nachbehandlung bin ich jetzt völlig ohne Beschwerden. Das zeigt Ihnen deutlich wie erfolgreich eine solche Operation sein kann und auch Ihnen helfen kann. Ich kann Ihnen nur Mut machen und Ihnen sagen, dass es sich lohnt diesen Weg zu wählen. Diese Fehlstellung lässt sich konservativ zwar lindern, aber um die Beschwerden und Einschränkungen nachhaltig zu bekämpfen, brauchen Sie einen Chirurgen, der Ihnen den Hallux Valgus korrigiert.